Bis zu 450 € pro Woche verdienen Schätzung auf Grundlage des Preises pro Unterrichtseinheit für die am meisten nachgefragten Fächer (Englisch bzw. Mathematik) in den wichtigsten Städten (bei 20 bis 25 Wochenstunden).
Der tatsächliche Betrag hängt von deiner Verfügbarkeit, deiner Unterrichtserfahrung, deinem Standort und der Nachfrage nach dem von dir unterrichteten Fach ab.
Kostenlos inserieren

Privatunterricht anbieten

Gewinne durch Anzeigen auf Nachhilfeunterricht Schüler*innen für deinen Unterricht.

Tag für Tag finden Tausende von Lernenden die passende Lehrkraft.

Kostenlos inserieren

Funktionsweise
  • 1 Kostenlos inserieren Schalte eine kostenlose Anzeige und vervollständige dein Profil als Lehrkraft. Es dauert nur 2 Minuten!

  • 2 Anfragen erhalten Interessierte Schüler*innen können dich über unser Messaging-System kontaktieren, um eine Unterrichtseinheit zu vereinbaren.

  • 3 Unterricht erteilen Vereinbare Unterrichtseinheiten mit deinen Schüler*innen und beginne mit dem Privatunterricht.
Vorteile der Registrierung
  • Gratis Erstelle dein Profil kostenlos auf Nachhilfeunterricht.de .
  • Geld verdienen Verdiene Geld mit Unterricht in Fächern oder Sprachen, die du beherrschst.
  • Keine Gebühren Wir erheben keinerlei Gebühren: 100 % der Einnahmen gehen an dich.
  • Deine Preise Du bestimmst den Preis für deinen Unterricht und ggf. Anfahrtskosten.
  • Anzeige der Telefonnummer Wenn du dein Profil verifizieren lässt, können dich Interessent*innen anrufen.
  • Schüler*innen in deiner Stadt Tausende Lehrkräfte finden jeden Tag Schüler*innen in ihrer Stadt.
4.226.589 schüler*innen *
* Zahl der Schüler*innen, die bereits eine passende Lehrkraft auf Nachhilfeunterricht.de gefunden haben
Häufig gestellte Fragen
  • Wie können interessierte Schüler*innen Kontakt zu mir aufnehmen?

    Sobald du deine erste Anzeige geschaltet hast, können sich Schüler*innen über ein Kontaktformular mit dir in Verbindung setzen. Du wirst von uns per E-Mail benachrichtigt und kannst über unser Messaging-System mit deinen Schüler*innen in Kontakt bleiben. Auf Wunsch kannst du auch deine Telefonnummer bestätigen lassen und anschließend Anrufe erhalten.

  • Welchen Preis sollte ich verlangen?

    Vor der Festlegung der Preise für deinen Unterricht sind mehrere Faktoren (deine Unterrichtserfahrung, deine Verfügbarkeit, ggf. anfallende Anfahrtskosten usw.) zu berücksichtigen. Wir empfehlen dir, unsere Informationen über die durchschnittlichen Preise für Privatunterricht zu Rate zu ziehen.

  • Muss ich Gebühren oder eine Provision zahlen?

    Nein! Alle Einnahmen aus jeder einzelnen Unterrichtseinheit gehen an dich.

  • Wie kann ich Bewertungen erhalten?

    Wie du sicherlich weißt, spielen Bewertungen bei der Suche nach der idealen Lehrkraft eine sehr wichtige Rolle. Wenn du Bewertungen erhalten möchtest, kannst du über deinen persönlichen Bereich eine entsprechende Anfrage mit der Bitte um Feedback an deine derzeitigen und früheren Schüler*innen senden. Außerdem kannst du Bewertungen über die sozialen Netzwerke einholen!

  • Wie kann ich inserieren?

    Die Registrierung bei Nachhilfeunterricht ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten. Schalte deine erste Anzeige und vervollständige dein Profil mit allen wichtigen Angaben, einer Vorstellung, einem Foto und deinem Standort.

  • Welche Fächer kann ich unterrichten?

    Du kannst alle Fächer, Sprachen oder Disziplinen unterrichten, die du hervorragend beherrschst und in denen du Lernenden helfen kannst: Englisch, Französisch, Deutsch, Mathematik, Physik, Informatik, Programmieren, Nachhilfe, Unterricht für Studierende oder für Unternehmen...

  • Ich studiere noch. Kann ich trotzdem Unterricht geben?

    Studierende sind bei Schüler*innen der Grundschule, der Sekundarstufe I und der gymnasialen Oberstufe sehr gefragt, wenn es um Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenhilfe (meist für Schulfächer wie Mathematik, Englisch, Deutsch usw.) geht. Je nach Studiengang kannst du aber auch andere Studierende oder Erwachsene unterrichten.

  • Sollte ich eine gratis Probestunde anbieten?

    Wir empfehlen, eine solche Probestunde anzubieten, damit ein erster Kontakt zwischen Lehrkraft und Lernendem zustande kommt, das gegenseitige Kennenlernen ermöglicht wird und der künftige Unterricht geplant werden kann. Auf diese Weise kann sich der/die neue Schüler*in gewissermaßen etwas absichern.

© 2007 - 2022 Nachhilfeunterricht Sitemap: Privatlehrer*innen